Monika Czernin

Monika Czernin, 1965 in Klagenfurt geboren, studierte Pädagogik, Politikwissenschaften, Philosophie und Publizistik in Wien. Schon während des Studiums arbeitete sie für den österreichischen Rundfunk, später das ORF-Fernsehen, unter anderem im ORF-Büro in Berlin. Anschließend ging sie als Kulturredakteurin zur österreichischen Tageszeitung „Die Presse“.

Seit 1996 arbeitet sie als freie Autorin und Filmemacherin. Ihre „Gebrauchsanweisung für Wien“ ist ebenso wie die mit Remo H. Largo entstandenen Erziehungsbücher und das Buch über Anna Sacher Bestseller. Einer der Vorfahren Monika Czernins, Ottokar Czernin, der letzte Außenminister der Monarchie, war ein gern gesehener Gast des Sachers, ihr Ururgroßvater, Hans Wilczek, sogar ein Freund der Familie. Nicht zuletzt dadurch konnte sie eine Reihe von Quellen erstmals auswerten, etwa die bisher unveröffentlichte Kondolenzpost an die junge Witwe Anna Sacher. Monika Czernin lebt am Starnberger See.

HÖRBÜCHER

Anna Sacher und ihr Hotel

© 2020 BONNEVOICE Hörbuchverlag GmbH

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon